Sauerstoffzelt der FED nicht mehr nötig

Sauerstoffzelt der FED nicht mehr nötigEine Statement zur FED Sitzung vom 17.09.2015: Nach Meinung von Principal Global Investors könnte das taubenhafte Verhalten der amerikanischen Notenbank (FED) langfristige Probleme verursachen. Nach Jim McCaughan ist das Sauerstoffzelt für die Märkte in Form einer null Feds Fund Rate nicht mehr nötig.

 

Principal Global Investors hebt Dollar Prognose an

Der Dollar ist in den nächsten 12 Monaten für die Parität mit dem Euro bereit, wenn die Federal Reserve immer noch auf Kurs für eine Zinserhöhung ist. Dies trifft auch nach der Entscheidung, in dieser Woche, die Zinsen nicht zu erhöhen zu, sagt Jim McCaughan, Chief Executive Officer von Principal Global Investors.
Die US-Notenbank hat auf ihrer Sitzung am Donnerstag den 17.09.2015 wegen Finanzmarktturbulenzen und steigende Risiken einer weltweiten Konjunkturabschwächung die Zinsanhebung auf ein unbekanntes Datum weiter nach hinten geschoben. Und natürlich reagierte der EUR/USD Kurs auf diese Notenbank Pressemitteilung mal wieder heftig

„Es wäre eine viel größere Schock nötig als ich aktuell für die Weltwirtschaft oder die US-Ökonomie sehe, um die Zinsen nicht anzuheben“ sagte McCaughan in einem Interview in Singapur. „Der Dollar wird durch die Tauben Geldpolitik nicht mehr lange zu halten sein.“
Das letzte Mal wurde die Dollar Euro Parität im Dezember 2002 erreicht. Nach Bloomberg besteht in den nächsten 12 Monaten eine 17-prozentige Wahrscheinlichkeit für das Erreichen der Parität.

Hier gibt es einen Überblick zu weiteren, internationalen Dollar Prognosen.
Nach McCaughan wird die Fed wahrscheinlich die US-Leitzinsen im Dezember erhöhen und wenn sie wegen eines stärkeren Dollars um die Exporte besorgt ist, eventuell auch erst im ersten Quartal 2016.
Es gibt eine 44-prozentige Chance, die Fed die Zinsen im Dezember zu steigern, verglichen mit einer Wahrscheinlichkeit von 64 Prozent am Mittwoch, laut Bloomberg-Daten basierend auf der Annahme, dass die effektive Fed Funds Rate wird 0,375 Prozent nach dem ersten Anstieg Durchschnitt.

Devisenkonto
Laut Umfragen von Bloomberg liegen die Median Schätzungen für Ende 2016 bei 1,05 Dollar je Euro. Für aktuelle Währungsumrechnungen ist unser Dollar Euro Umrechner da.

„Ich erwarte in den nächsten 12 Monaten erheblichen Druck auf den Euro, wobei der Dollar durchaus mit der Parität flirten könnte“ sagte McCaughan. Die Europäische Zentralbank und die Bank of Japan werden, um eine höhere Inflation zu erreichen, die geldpolitischen Anreize weiter erhöhen, sagte er.

Sauerstoffzelt der FED

Nach McCaughan. sollten die amerikanische Zentralbank die Zinsen eher früher als später bei Anzeichen für eine starke US-Wirtschaft zu erhöhen, sagte er. Es sieht nicht mehr danach aus, dass das Sauerstoffzelt einer Null Fed Funds Rate mehr benötigt wird“, sagte er. „Sie kommen in das Gebiet, wo es zum kleinen Fehler wird, die Geldpolitik nicht früh genug zu regularisieren bekommen. Durch dieses taubenhafte Verhalten können langfristigen Probleme entstehen. „